Schützenverein e.V. Eisdorf

42 Teams gingen beim Preisschießen an den Start

SVEisdorfPreisschiessen2018 01pb

Sie alle freuten sich, beim Preisschießen des Schützenvereins Eisdorf dabei gewesen zu sein. Foto: Petra Bordfeld

Der Schützenverein Eisdorf hatte zu seinem traditionellen Preisschießen ins Vereinsheim geladen und durfte sich über 87 Schützen freuen, die in 42 Mannschaften an drei Tagen stolze 2 664 Schüsse abgeben haben.

Angelegt wurden die KK-Gewehre des Ausrichters, das Finale wiederum wurde mit dem LG entschieden. Die Mannschaften durften beliebig zusammengestellt und mit fantasievollen Namen versehen werden. So waren beispielsweise die „Vampire“ ebenso anzutreffen, wie die „Nichttreffer“ der „Ketchup-Fleck“ oder die „Pepe Jeans“, um nur vier Beispiele zu nennen.

Am Ende wurde mit Spannung erwartet, wer sich den besten Gesamtteiler und damit den Wanderpokal oder auch die Einzelpokale, die behalten werden durften, gesichert hatte.

Genau den holten sich Erich Diener, Venessa Diener und Karsten Kriebel, von „Kelterborner“, vor den „Drei vom Steinweg 4“ und den „Theaterladys“. Der beste passive Einzelschütze wiederum war Michael Meister, er verwies Ulrich Pflugfelder und Björn Dröge auf die Plätze zwei und drei. Da auch die aktiven Schützen nicht leer ausgehen sollten, schossen die ebenfalls um eine Siegestrophäe. Nach einem Stechen hieß der Sieger Wolf-Dieter Wegner. Den zweiten und dirtten Platz holten sich Peter Linde und Chris Leimeister.

Um den Wanderpokal kämpften die fünf besten der insgesamt 42 Teams. Die „Vampire“ verwiesen mit einem Gesamtteiler von 149 die „Chargierten 2021-1“, die „Kletterborner“, die „Drei vom Steinweg 4“ und die die „Theaerladys“  auf die Plätze zwei bis fünf.

In jedem Fall tat der Wettkampfleiter Dennis Leimeister kund, dass er sich über die sehr gute Beteiligung und die nicht minder guten Ergebnisse gefreut habe und sprach die Hoffnung aus, dass man sich 2019 zu dieser Aktion wiedersehen werde. pb

Eisdorfer Schützen eröffneten KK-Saison

Der Schützenverein Eisdorf hatte zum Anschießen der KK-Saison ins Vereinshaus geladen, bei dem es darum ging, auf Ehrenscheiben zu zielen. Bei den Damen sicherte sich Bärbel Leimeister den Sieg, bei den Herren Jörg Nienstedt. Wer sich vor dem spannenden Wettkampf, danach und zwischendurch stärken wollte, hatte dazu bei gemütlicher Kaffeerunde die Gelegenheit. pb/Foto: Petra Bordfeld

Aktiver Schützenverein Eisdorf

SV Eisdorf JHV 2018

Die geehrten Mitglieder des Schützenvereins Eisdorf und der Vorstand. Foto: Verein

Dass der Schützenverein Eisdorf ein sehr von Aktivitäten geprägtes Jahr hinter sich liegen hat, machte der erste Vorsitzende, Dieter Armbrecht, in seinem Bericht deutlich, den er während der gut besuchten Jahreshauptversammlung im Schießhaus vorlegte.

So habe sich herausgestellt, dass die Gründung einer Darts-Sparte ein voller Treffer gewesen ist. Die Resonanz war und ist so stark, dass bereits ein Turnier mit atemberaubender Dynamik und guten Ergebnissen ausgerichtet wurde.

Mindestens ebenso erfreulich sei das Engagement der Mitglieder gewesen, als es um die Sanierung des KK-Standes ging. Er wurde letztendlich auf elektronische Trefferanzeigen umgerüstet. Armbrecht sprach allen fleißigen Helfern, auch im Namen des Vorstandes, ein großes Lob und Dankeschön aus.

Neben zahlreichen Übungsabenden wurden auch wieder Wettkämpfe auf Kreisebene besucht. Dabei holte sich übrigens David Elsner den Kreismeister in der Schülerklasse LG-Auflage. Die Mannschaft der Altersklasse wurde Vizekreismeister in der KK-Auflage. Die LG-Freihand-Mannschaft wiederum war in der Landesliga erfolgreich.

Die Highlights 2017 seien allerdings die Betreuungen der Schießen während des Schüttenhoffs sowie das Preisschießen für die Eisdorfer und Willensener Bürger und Bürgerinnen gewesen.

Neben den Schießabenden mit LG und KK, wurde außerdem wöchentlich Bogenschießen durchgeführt. Sehr gut sei letztendlich der offene Stammtisch angekommen, der einmal im Monat, nicht nur für Schützen, sondern auch für alle Interessierten, ausgerichtet wird.

Bevor die Ehrungen anstanden, ließ der erste Vorsitzende auch noch durchblicken, dass der Schützenverein Eisdorf zurzeit 150 Mitglieder zählt. pb

EHRUNGEN

  • 50 Jahre Mitgliedschaft: Gertrud Wiese und Michael Lehmann
  • 25 Jahre Mitgliedschaft: Gerrit Jentsch
  • 50 Jahre im DSB: Irene Kupke und Gertrud Wiese